Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragspartner

Zwischen dem Kunden und der Tanzschule Salsa y Sabor, Nobelstr. 1, 26129 Oldenburg, vertreten durch Inhaber Alejandro Duenas (nachfolgend „Anbieter“ genannt), kommt auf Grundlage dieser AGB ein Vertrag zustande.

2. Geltungsbereich

Diese AGB gelten für alle Gruppenangebote und Veranstaltungen des Anbieters in Deutschland. Sie finden Anwendung auf Buchungen, die über unsere Webseite, per Telefon, E-Mail oder direkt vor Ort getätigt werden.

3. Vertragsschluss im elektronischen Rechtsverkehr

Ein Vertrag kommt zustande durch die Abgabe eines Angebots durch den Kunden über unsere Webseite, Telefon oder E-Mail und die anschließende Annahme dieses Angebots durch den Anbieter mittels einer Bestätigungsmail. Kunden haben die Möglichkeit, ihre Eingaben vor der finalen Bestellung zu überprüfen und zu korrigieren.

4. Vertragsdauer | Kündigung

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und enthält eine Mindestlaufzeit, die ausdrücklich vereinbart wird. Die Kündigung ist mit einer Frist von 30 Tagen zum Ende der Mindestlaufzeit möglich. Bei nicht fristgerechter Kündigung verlängert sich der Vertrag automatisch um die gleiche Laufzeit. Die Kündigung bedarf der Textform. Ein Recht auf außerordentliche Kündigung bleibt hiervon unberührt.

5. Vorbehalte

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus anderen zwingenden betrieblichen Gründen behält sich der Anbieter das Recht vor, Angebote zu ändern, zu verschieben oder abzusagen. Teilnehmern werden Alternativen angeboten, ohne dass sich daraus ein Sonderkündigungsrecht ergibt.

6. Preise | Zahlung

Die Preise sind Endpreise und umfassen alle Steuern. Der Mitgliedsbeitrag wird mit Vertragsschluss fällig und monatlich per SEPA-Lastschrift eingezogen. Bei Zahlungsrückständen werden Mahngebühren sowie eventuelle Bankgebühren dem Mitglied in Rechnung gestellt. Eine Preisanpassung ist vorbehalten; in solchen Fällen wird dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt.

7. Nichtteilnahme | Krankheitsfall | Ferien

Nichtteilnahme, vorzeitiger Abbruch sowie Nichtinanspruchnahme von Unterrichtsstunden entbinden nicht von der Zahlung des vereinbarten Entgelts. Der Unterricht entfällt an gesetzlichen Feiertagen und während der Tanzschulferien (bei Kinder-, Jugend- und festen Gruppen der Salsa y Sabor Dance Academy in den Schulferien). In dieser Zeit sind die Mitgliedsbeiträge weiter zu entrichten, da es sich bei einem Mitgliedsbeitrag um 1/12 des Jahresbeitrages handelt, der in entsprechenden Raten gezahlt wird. Der Anbieter garantiert 40 stattfindende Unterrichtswochen (bei Kinder-, Jugend- und festen Gruppen: 36 Wochen) pro Kalenderjahr bei fortlaufenden Gruppen. Die Termine werden jeweils bekannt gegeben. Salsa y Sabor Dance Academy garantiert der Anbieter 48 stattfindende Unterrichtswochen pro Kalenderjahr. Bei diesen Angeboten behält sich der Anbieter eine saison- und ferienbedingte Änderung/Einschränkung des Kursplanes vor.

8. Gutscheine | Erwerb | Widerruf | Einlösen

Gutscheine sind als Wertgutscheine erhältlich und können für Dienstleistungen genutzt werden. Der Kauf ist online oder vor Ort möglich. Bei Online-Kauf hat der Kunde, unter Verbraucherschutzgesetzen, ein 14-tägiges Widerrufsrecht ohne Angaben von Gründen. Der Widerruf ist schriftlich an die Tanzschule zu richten. Wertgutscheine sind drei Jahre gültig, eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.

9. Haftung

Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, außer bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Für persönliche Gegenstände übernimmt der Anbieter keine Haftung.

10. Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Ohne Zustimmung des Anbieters dürfen Rechte oder Ansprüche des Kunden nicht übertragen oder verpfändet werden.

11. Datenschutzbestimmungen

Kundendaten werden gemäß Datenschutzgesetzen behandelt und gespeichert, Zugriff haben nur berechtigte Personen. Daten werden nicht ohne rechtliche Notwendigkeit oder Zustimmung an Dritte weitergegeben.

12. Film- und Fotoaufnahmen

Siehe Einverständniserklärung für die Erfassung von Bildern und Videos

13. Sonstiges

Bei ungebührlichem Verhalten kann ein Teilnehmer vom Unterricht ausgeschlossen werden, ohne Anspruch auf Rückerstattung. Die Nutzung von Choreografien des Anbieters bedarf dessen Zustimmung.

14. Änderungen

Änderungen der AGB werden zwei Monate vor Wirksamkeit in Textform kommuniziert. Die Zustimmung des Kunden gilt als erteilt, wenn keine Ablehnung erfolgt, hierauf wird speziell hingewiesen.

15. Salvatorische Klausel

Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen bleiben die übrigen AGB wirksam. Anstelle unwirksamer Bedingungen treten gesetzliche Regelungen.